Über das Blog

Als ich im Januar 2017 – kurz vor meinem 32. Geburtstag – die Diagnose Krebs erhalten habe, war mir sofort klar, dass das eine schwere und herausfordernde Zeit werden wird. Ich bin allerdings der festen Überzeugung, dass alles im Leben aus einem bestimmten Grund passiert. Nach dem ersten Schock habe ich alle Informationen regelrecht aufgesaugt und mich schnell dazu entschlossen, darüber zu schreiben. Denn ich selbst habe nach genau so einem „Ort“ gesucht, als ich noch ganz am Anfang meines „neuen“ Weges stand. Dieser Blog soll kein Tagebuch werden, sondern vor allem Erfahrungen wiedergeben, als Austauschplattform dienen, Tipps vermitteln und last but not least, Mut machen.

 

Hi, Anja mein Name.

„While there’s life, there’s hope.” (copied by Stephen Hawking)

Als Berliner Kindl mit brandenburgischen Wurzeln lebe ich seit über zehn Jahren im Schwabenländle – diese Mischung hat’s definitiv in sich. Neugierig und verrückt, gucke ich am liebsten über den Tellerrand hinaus, suche nach neuen Perspektiven und schaue mir begeistert die weite Welt an. Neues zu erleben, verleiht mir Tag für Tag das nötige Quäntchen Inspiration – beruflich wie privat.

Als begeisterte Hobbyfotografin segneten mich meine Eltern (und/oder der Herr im Himmel) mit dem Blick für starke Perspektiven – von diesem Talent möchte ich hier auch reichlich einbringen. Ohne Kamera im Halfter verlasse ich nämlich nur selten das Haus – zumindest die iPhone-Kamera inkl. Foto-Apps laufen eigentlich immer ordentlich warm. Neben dem Fotografieren verfasse ich auch gerne eigene Beiträge.

Mein Beruf ist daher für mich viel mehr Berufung als lediglich ein Job. Ich bin leidenschaftliche Kommunikatorin. Und ein Workaholic. Seit April 2015 arbeite ich als Pressesprecherin bei der GFT Technologies SE, einem international tätigen IT-Unternehmen für digitale Transformation im Finanzsektor. Das beinhaltet auch die PR-Arbeit für das 2011 von der GFT initiierte Innovationsnetzwerk CODE_n. Aufgrund meiner Erkrankung muss ich leider zur Zeit pausieren, aber hoffe, bald wieder aktiver Teil des tollen Teams zu sein. Egal ob beruflich oder privat, ich bin in der Tat viel in der Onlinewelt unterwegs und nutze meine Passion, um nun auch über das Leben mit Krebs zu schreiben.

Ich freue mich über Kommentare, Themenvorschläge, Lob und Tadel. Sagt mir gerne, was ihr denkt und was euch interessiert 😉

Ich selbst bin besonders gespannt auf die Vernetzung mit anderen Bloggern und Krebspatienten, um mit gemeinsamen Kräften den Schweinehund wieder aus unserem Leben zu befördern. Feuer frei!